[color:"orange"]Gbe es einen Dmon, so htten das die Priester und Magier sicherlich schon lange mitbekommen.[/color]

Da bin ich anderer Meinung. Bodasen war lange von einem Dmon besessen, ohne dass jemand es mitbekommen hat, von Anthrers dmonischer Natur hat auch offenbar niemand in Gro Furtheim was gemerkt.

Bei Elfen mit ihrer Naturverbundenheit finde ich es noch einleuchtend, dass sie eine dmonische Prsenz als unnatrlich spren knnen, wenn diese stark genug und unverborgen ist. Aber warum sollten Magier und Priester mitbekommen, dass ein Dmon unter der Stadt ist - gerade da, wo jegliches Erspren durch eine dicke Erdschicht erschwert wird? Magier knnen sich vielleicht in das magische Gefge hineinfhlen und die Natur von Vernderungen darin erkennen, aber ob ein dunkler Zauber von einem Dmon oder einem Schwarzmagier gewirkt wurde, drfte schwer festzustellen sein. Priester, die fr das Gute stehen, knnen vielleicht Bses spren, da ist der Unterschied zwischen Schattenwesen und Dmon aber meiner Meinung nach gering, und ob regelmig Priestertrupps durch die Kanalisation streifen, um rauszukriegen, ob sich dort was Bses eingenistet hat ...