Dranner msste nicht einmal das zentrum der Infos sein. So knnten die "schwarzen Segel" am Horizont natrlich als erstes dem Elfenschiff auffallen. Bei den folgenden Aktionen des Elfenkapitns knnten auch die dortigen Abenteuerer eine Rolle spielen.

Noch ein weiterer Gedanke: wenn wir uns auf eine zusammenfassung in Art einer Chronik einigen, wre das natrlich ein hervorragender zeitpunkt fr ein neues kapitel (und damit ein neues topic? Aber das nur am Rande.)
Vor der "Chronik" steigern sich die Ereignisse, noch aus Sicht der Abenteurer bzw. NPC's geschildert. Die Erigenisse selbst werden nur aus "neutraler" Sicht in der Chronik wiedergegeben, und das natrlich reichlich verzerrt (100 Schiffe mit schwarzen Segeln statt ein halbes Dutzend, eine Woche Kampf statt einiger Stunden, Elfen als "Brder und Schwestern", Magier udn Preiseter als kampfesbrder statt las einander misstrauende und sich deshalb belauernde Fraktionen...)

Nach der Chronik knnten wir eine zeit berspringen und irgendwo auerhalb rechems fortsetzen - aus Sicht eines oder mehrerer Chars knnte dann das "Ritual" um das Buch rckblickend beschrieben werden, wobei Details elegant vermieden werden knnten (es war nicht ganz einfach gewesen, aber schliesslich hatten die Magier udn Priester eine Mglichkeit gefunden..."). Zwar wre das - aus meiner Sicht - ein schwerer Verlust eines ausgesprochen interessanten handlungsfadens (und es steht im Gegensatz zu dem von mir vorher gesagten), aber es wrde vielleicht unserer geschichte zu neuem Aufwind verhelfen und uns voranbringen.

Mir persnlich wre es um die Handlung mit dem Buch willen allerdings lieber, wenn die Geschichte nach der Chronik z.B. mit einer Audienz bei Priestern/Magiern oder beiden gemeinsam fortgesetzt wrde.

Wozu wrdet ihr tendieren? Gelich nach rechem fortsetzen, oder nur die unberschaubaren Fden schlieen und auf eine Handlung - aber noch immer in rechem - konzentrieren?