Alrik, ob Du weiterschreibst oder nicht ist Deine Entscheidung. Genau so wie es Deine Entscheidung war hier anzufangen.

Die Begrndung dies zu tun weil Du Deine Gttin nicht in der von Dir gewnschten Weise einbringen kannst aktzeptiere ich aber nicht.

Ein gttliches Wesen, also ein Wesen das im Prinzip alles kann, war in der Geschichte nie vorgesehen. Zumindest nicht als in aktion tretendes Wesen.
Deshalb, eine Gttin die in Alriks Kopf existiert und ihm Aufgaben und Ihm Verhaltensmuster auferlegt ist ok.
Ein gttliches Wesen das in erscheinung tritt, sprich personalisiert wird, kann keinen Platz in unserer Geschichte finden. Alleine schon darum weil es, wie Buad schon schreibt, dann stndig in erscheinung treten wrde.
Unsere Gruppe knnte dann, weil ja gttlich gefhrt, keine eigenen Entscheidungen treffen.

Und das ganze hat nichts, aber gar nichts mit High oder Low Fantasy zu tun.
Sondern mit der Art des Schreibens.

Wenn ich als alleiniger Autor eine Geschichte erzhle, dann kann in dieser Geschichte ein gttliches Wesen erscheinen. Alleine schon deshalb weil ich als Autor ja ohnehin alle Figuren steuere, ber ihr Schicksal bestimme und deshalb auch eine oberste Instanz einfhren kann. Dann kann ich Dosieren in welchem Mass die gttliche Hilfe zuteil wird und in welchem Umfang dies geschieht.

Wenn aber wie hier, viele Autoren schreiben, dann will auch jeder seine eigene Figur fhren und bestimmen knnen. Dann ist abstimmung gefragt und gegenseitige Rcksichsnahme. Da hat eine gttliche Instanz welche real in erscheinung tritt nichts zu suchen. Und dennoch kann man mehr mystiche Elemente einbringen. Schau Dir Chumana an. Da klappt das auch.
Wenn jetzt aber jeder Autor gttliche Hilfe einsetzt, um hier jenes zu erfahren, dort eine Ahnung zu haben, hier vielleicht ein Schloss geffnet zu bekommen dann brauchen wir uns nicht mehr anstrengen.
Johrams Kugel zum Beispiel. Nicht nur das der Magier Zeuge wird wie hchste Magie gewirkt wird ohne das sie angekndigt wurde. Nein, er bleibt vllig unbeeindruckt, hat rein zufllig auch noch eine Ahnung (nach Alrik, Big Claw und Stone schon der vierte <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> ), und weiss sofort, dank der allsehenden Kugel, das es sich um Piraten handelt.
Das hat nichts mehr mit High oder Low Fantasy zu tun. Sondern einfach mit Deus ex maschina overload.

Es geht mir noch nicht einmal darum das da nicht auf meinen Post eingegangen wurde (Auch, natrlich war ich etwas nglcklich mit dem geschriebenen aber das ist halt so und irgend wann bringt ndern auch nichts mehr). Aber der ganze Vorgang ist unntig gewesen. Ein Piratenangriff in einer Stadt wie Rechem, also wenn das nicht binnen von minuten in der Stadt bekannt ist.

Das andere war das Schattenwesen, deswegen der Einsatz der Figurine. Ohne dieses Wissen knnten die Priester/Magier jetzt nicht gezielt gegen das Schattenwesen vorgehen. Deswegen, und weil wir ja das ganze ohnehin zusammenfassen wollten, habe ich hier abkrzend Autorenwissen in die Geschichte geworfen. Wenn wir uns hier nicht geeinigt htten dann htte ich es gerne anders gelst. Nmlich auf die lange art.

Also glaube nur nicht das Du alleine damit bist Dich eingeengt, missverstanden und nicht genug bercksichtigt zu fhlen. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />

Aber das ist nun mal das Konzept, das sind die Regeln.
Du bist sicherlich eine bereicherung unserer Geschichte Alrik.
Aber sowenig wie ich Dich davon abringen will das Du hier weiter schreibst, so wenig werde ich versuchen Dich zu berreden weiter zu schreiben.
Deine Entscheidung.
In dieser Beziehung darf hier niemand eine extrawurst gebraten bekommen. Sonst knnten wir den gleichen Status aller Autoren nicht lnger aufrecht erhalten.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)