Ich hatte zwar inzwischen die Absicht, Dranners Vorstoss zu einem kleinen persnlichen Fiasko fr Dranner werden zu lassen, der bei seinem Entsetzungsversuch schwerstverwundet wird. Anschliessend sollte Frollo - aus verschiedenen Grnden - den schwerwunden und bewusstlosen Dranner verbissen verteidigen, bis schliesslich der junge Korporal mit den restlichen Verteidigern durch die Piraten stt und Dranner in Sicherheit gebracht werden kann (er sollte sich dann in den Armen einer Hure wiederfinden, ein Auge ist futsch, aber die Hure hat sein Blut gestillt und ihn vor dfem Verbluten bewahrt - fr eine Hure immer hilfreich, sich mit einem wichtigen Wchter gutzustellen... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />). Frollo sollte im Kampf schliesslich fallen - die neulich vorgebrachte Idee, dass letzlich ausgerechnet dieser Menschenschider als groer Held dasteht, der sein Leben fr Rechem und Dranner gegeben hat, wre einfach zu verlockend.

Aber inzwischen sehe ich da keinen Sinn mehr. Der Gegenpol zu dem rcksichtslosen Frollo (und dem nicht minder skrupellosen Schwarzbart) ist bereits mit seelwe geschaffen - einen weiteren Schurken, der sich als Held entpuppt, braucht es nicht.

Frollo kann also ruhig noch ein wenig metzeln und der Mistkerl bleiben, der er ist, bevor ihn Dranner konfrontiert. Auerdem sind ja noch die Besatzungen der anderen Schiffe da, die offenbar alle mit den Rittern beschftigt sind. Gengend Mglichkeiten fr das ein oder andere schicksalhafte Handgemenge sollte es also noch geben.

Langer Rede, kurzer Sinn: keine Einwnde <img src="/ubbthreads/images/graemlins/up.gif" alt="" /> . Und ein guter Aufhnger fr Dranner, sich an die Warnung zu erinnern, mglichst Blutvergieen zu vermeiden. Mal sehen, wie er das jetzt schaffen will... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" />