Originally Posted by Ddraigfyre
Das ist genauso kurzsichtig, wie beispielsweise die sdamerikanische Aga-Krte nach Australien zu bringen, um dort eine Schdlings-Plage zu bekmpfen - ohne zu bercksichtigen, dass sich besagte Krte dann als viel grerer Schdling herausstellt, der pltzlich das gesamte australische kosystem bedroht.


Siehst du, DAS ist mal ein schnes Argument - hat aber leider abgesehen von einer gewissen Symbolik nicht wirklich etwas mit der konkreten Thematik zu tun. badsmile

Originally Posted by Ddraigfyre
Im Falle dieser "Experten-Lsungen" ist der Schdling der Mensch und die "Lsungen" bewirken nicht nur massiven Schaden am kompletten Lebensraum des Menschen, sondern letztlich auch an der menschlichen Spezies selbst.


Schon klar, die berbevlkerung ist und wird zunehmend ein riesiges Problem fr Erde UND Menschheit werden. Nur, um dich da richtig zu verstehen: Fordert du damit implizit (oder sogar direkt) allen Ernstes, der heutigen "3. Welt" jene Errungenschaften der Wissenschaft (wie medizinische Versorgung, bessere Ernhrung oder Ausbildung) vorzuenthalten, die Europa, Nordamerika, Australien und Teile der brigen Kontinente schon seit Jahrzehnten hemmungslos genieen drfen?
Das wre ja wohl moralisch mehr als fragwrdig. Auerdem: Wie man sieht, sind es nicht die wohlhabenden Industriestaaten, die zur berbevlkerung beitragen (trotz wesentlich lngerer Lebenszeit), sondern die Entwicklungslnder. Wrde man die also mit der gleichen "Grundausstattung" wie unsereins versorgen, drfte das mittelfristig eher der Bevlkerungsbegrenzung dienen als umgekehrt. Und damit auch der Erde helfen. Klar, mittelfristig ist nicht gerade das Wunschziel, denn bis dahin wrde weiterhin viel zerstrt werden. Aber, mal ehrlich: Das wird es doch sowieso schon hemmungslos! Und zwar OHNE jede ernsthafte Aussicht auf Besserung!

Auerdem gbe es auch noch positive Nebeneffekte wie den, da besser gebildete Menschen weniger anfllig fr religisen Fanatismus sind. Sprich: Die Kriegsgefahr wrde sinken (was natrlich im Sinne der berbevlkerung wiederum auch negativ betrachtet werden knnte, aber so zynisch will ja wohl keiner sein, oder? Zumindest ffentlich ...)

Originally Posted by Ddraigfyre
Ich muss kein "Experte" fr kologie, konomie und Klimawissenschaften sein um zu erkennen, dass diese Lsungsvorschlge keinen Steinwurf weit vorausdenken. Wenn ich Dir allerdings bessere Lsungsvorschlge dafr anbieten soll, dann reden wir mal ber eine angemessene Bezahlung in Hhe des Gehaltes dieser "Experten" - und dann setze ich mich gerne mal ein halbes Jahr hin und berlege mir was...

badsmile


Damit entpuppst du dich halt leider wieder mal als typisch Deutsch: Es wird alles freudig kaputtgeredet, aber fr bessere Lsungsvorschlge sind immer die anderen zustndig. Wenn diese anderen es aber versuchen, dann wird wieder alles kaputtgeredet, weil der Deutsche an sich ja sowieso alles besser wei ...

Last edited by Ralf; 09/06/08 11:37 AM.