Gerade das Ende fand ich hervorragend, aber vielleicht wrde dir ja das US-Ende besser gefallen. Ja, die haben tatschlich ein eigenes Ende spendiert bekommen. Soweit ich mich erinnere (hab nur drber gelesen), endet das mit der gelungenen Flucht der (vermeintlich) letzten berlebenden. "Vermeintlich" brigens deshalb, weil derzeit eine Fortsetzung gedreht wird, in der meines Wissens mehr als eine Schauspielerin des ersten Teils wieder dabei ist ...

Ansonsten, was ich so toll fand? Ganz einfach, die Atmosphre. Bei Horrorfilmen ist die fr mich das wichtigste. Und die klaustrophobische Atmosphre von "The Descent" ist mehr oder weniger unerreichbar. Wobei das auf der groen Kinoleinwand vermutlich strker wirkt als auf dem TV-Bildschirm. Die Musik war toll, die Schockeffekte geschickt gesetzt und das Setting jenseits der typischen Teenie-Opfer erfrischend. Klar gab es den einen oder anderen Logikfehler, aber in diesem Genre ist sowas fr mich absolut nebenschlich. smile

Besides: So richtig viele gute Horrorfilme gab es in diesem Jahrtausend eh noch nicht ...