Originally Posted by buad
Dann wre es aber keine Energiequelle, die die Bezeichnung "alternativ" verdient. Wenn sie einen genauso schwer zu beurteilenden Schaden, nur auf andere Weise, verursacht - was bleibt dann noch von den Vorteilen brig?

hhmmm... ich habe mich doch bei der zitierten Aussagen auf die Fledermuse und nicht auf die Energiegewinnung bezogen.

Um auf deine Frage zu antworten, was noch von den Vorteilen brigbleibt: Ganz davon abgesehen, da diese alternative Energie auch zugleich regenerative Energie ist und damit grtenteils unabhngig von fossilen Energiereserven, stellt sich mir eine Frage: Welche Nachteile - und die gibt es immer - wiegen schwerer? Und da wir uns diese Frage stellen (zumindest hier), kann auch nicht die Rede davon sein, da wir gedankenlos alternative Energiegewinnug hochjubeln.

Was deine Theorie angeht, da dies allgemein getan wird und die Menschen nicht aus ihren Fehlern lernen, verzerrt die Geschichte etwas, wie ich finde. Denn - und dafr knnen mich die Tierschtzer gerne steinigen - das Ableben einiger Fledermuse (als einer der Nachteile) steht in keinem Verhltnis zu dem Schaden, den ein Super-GAU in einem AKW anrichtet. Insofern wird es Zeit, da der Mensch von Atomenergie wegkommt, auch wenn das bedeutet, da ein paar neue Fehler gemacht werden. Neuerungen bringen oft Fehler mit sich, die gemacht werden mssen, um sie berhaupt erst zu erkennen. Da es aber langfristig keine Alternative zur Energie-Alternative gibt, ist die Diskussion sowieso relativ mig.


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"