Originally Posted by elgi
Wenn du sagst, da der "Executive Producer" ein "Ausfhrender Produzent" ist und damit Anweisungen eines wie immer gearteten Chefs ausfhrt, so ist dies schlichtweg falsch.

Also streng genommen sage nicht ich das, sondern Ralf. Der behauptet nmlich, dass der "Showrunner" der Oberober-Executive Producer wre, dem die "gewhnlichen" Executive Producers unterstellt seien. Sie fhren also die Anweisungen des Showrunners aus. Gell. Das wollen wir doch mal festhalten.

Und daraufhin habe ich dann gesagt, dass die Stellung eines Showrunners dann im deutschen Sprachgebrauch mit dem eines Produktionsleiters vergleichbar wre, dem die ausfhrenden Produzenten der einzelnen Ressorts unterstellt sind. Und diese Schlussfolgerung ist meines Erachtens nicht nur zutreffend, sondern auch logisch. Sodale.

Ich kann ja nix dafr, wenn Ralf Bldsinn erzhlt, wie Du gerade festgestellt hast. Ich habe nur anhand von Ralfs Behauptung einen Vergleich zur deutschen Hierarchie einer Medienproduktion gezogen, von der ich ja auch gesagt habe, dass sie mit einer englischsprachigen nicht vergleichbar sei. Ebenso wie man z.B. militrische Rnge im englischen nicht mit deutschen Rngen vergleichen kann, selbst wenn diese gleichlautend sind, weil die Position in der Hierarchie eine ganz andere ist. Es war zwar etwas harzig, aber Gott sei Dank hast Du mir ja letztenendes zugestimmt, auch wenn Du's nicht gemerkt hast.


Originally Posted by Ralf
P.S.: Mein Vater war zehn Jahre lang Chefredakteur einer groen deutschen Zeitschrift. Und zwar stellvertrender UND leitender. Manchmal auch leidender. Aber im Vergleich zu Ddraiggy dem Allmchtigen, dem Unfehlbaren, dem Vollkommenen, dem Gttlichen ... ist das natrlich keine zuverlssige Quelle.

Jo. Mein Opa war 35 Jahre Redakteur bei der Zeitung und spter auch stellvertretender Chefredakteur. Da gab es also einen Chefredakteur, aber niemand wre auf die bekloppte Idee gekommen, den "Leitenden Chefredakteur" zu nennen, weil ein CHEFredakteur eben IMMER leitet. Das sagt einem eigentlich der gesunde Menschenverstand. Aber gegen den sollen einige Leute ja ziemlich resistent sein - speziell die, die etwas besonders wichtig erscheinen lassen wollen und einen Redaktionsleiter (Chefredakteur) dann als "Leitenden Redaktionsleiter" betiteln. Ein leitender Leiter. Was es nicht alles gibt ... biggrin

Aber Du gehrst natrlich nicht dazu, denn nach all den Jahren zhen Ringens hast Du endlich akzeptiert, dass das was ich sage grundstzlich richtig ist, eben einfach und allein weil ICH es sage. Puh. Das war wirklich ein hartes Stck Arbeit. Von daher ist es also vllig okay, wenn Du knftig meine Kommentare unkommentiert lsst. Ein einfaches demtiges Nicken deinerseits reicht mir da vllig.


Btw: Manchmal wsste ich wirklich nicht, wo ich meinen Stress abbauen knnte, wenn es dieses Forum nicht gbe. Deshalb nochmals Danke an alle Beteiligten. up