Also um hier mal meinem Freund Ralf beizuspringen und ihm mehr "credibility" fr seinen Review zu verschaffen:
Ich fand, da die Darstellerin mit dem schrecklich deutschen (Doppel-)Namen (Petra Schmidt-Schaller?! *autsch* ouch biggrin ) der Figur der erfolgreichen Schriftstellerin und dann Leidensgenossin von van Weyden an Bord von Larsens "Ghost" , Maud Brewster, eine ausgesprochen augenfreundliche Erscheinung gab.
cool2 smirk

Ragon, der Blonde (A.D. biggrin )