Ich freue mich einfach, dass "Chuck" eine dritte Staffel bekommt. Chuck ist, wie ich finde, etwas vom besten im aktuellen Fernsehen.

"Dollhouse" fngt sehr schwach an - um nicht zu sagen, usserst langweilig. Erst im Laufe der Staffel zeigt sich, was fr Potential in der Serie steckt. Und obwohl sie das Staffelfinale ein bisschen vergeigt haben wurde die Serie so gut, dass ich richtig auf die zweite Staffel brenne!

Ein bisschen schade finde ich es fr "Knight Rider". Den Pilotfilm fand ich toll, die ersten regulren Episoden waren allerdings eher lahm. Dummerweise haben sie auch einige wirklich schreckliche Dinge eingefhrt, die dann fr den Rest der Staffel stndig "Schmerzen" bereitet haben. Die spteren Folgen sind dann durchaus cool und die Chemie zwischen KITT und Mike stimmt auch.
Da wre noch einiges dringelegen.

Ein Highlight des aktuellen Fersehjahres war fr mich die Miniserie "Krod Mandoon (eigentlich: Krd Mndoon) and the Flaming Sword of Fire". Klingt nach bescheuerter Fantasy und ist es im Grunde auch - so bescheuert hingegen dass es schon wieder gut ist. Die Charaktere sind herrlich schrg, das Setting herrlich klischehaft und der Mel-Brooks-artige Humor funktioniert eigentlich immer.

Ebenfalls ein Highlight: Die britishe Miniserie "No Heroics" die, wie Krod Mandoon, ebenfalls nur 6 Episoden hat und Superhelden auf die Schippe nimmt.

Grsste Enttuschung fr mich: "Heroes" - Ich habe irgendwann in der dritten Staffel einfach aufgegeben. Es hat mich einfach nicht mehr gepackt.

Mein grsster "Meh"-Moment: "Pushing Daisies" - Die Serie beginnt unheimlich stark aber irgendwie ist es immer das gleiche und beginnt irgendwann frchterlich zu nerven... Ich denke, das htte einen grandiosen Kinofilm geben knnen hatte meiner Meinung nach einfach kein Serienpotential.