Auch nicht wirklich. Also, der Name natrlich schon, aber die Musik nicht. Irgendwie sind beide bislang ziemlich an mir vorbergegangen. Im Radio spielen sie sowas ja nicht (zumindest bei keinem Sender in meiner Nhe) und blind kaufe ich mir auch keine CDs. Also bleiben eigentlich nur Soundtracks, um solche Klassiker zu entdecken. Ging mir selbst bei Leonard Cohen so, auf den ich durch sein geniales "Waiting for the miracle" in "Die WonderBoys" aufmerksam wurde. smile
Auf dem Soundtrack war zwar auch ein neuer Song von Dylan, der damals sogar den OSCAR gewann, aber das Lied gefiel mir nicht sonderlich.
Dafr hat mich Hendrix erst krzlich in "Radio Rock Revolution" mit "The wind cries Mary" beeindruckt - und nachdem ich erst gestern gelesen habe, da ein neues Woodstock-CD-Set (mit 6 CDs, glaube ich) erscheint, bin ich schon am berlegen, das zu kaufen. Wrde vielleicht einige Bildungslcken bei mir schlieen ... grin

Aber um wieder zum TV-Thema zurckzukommen und ein paar offene Fragen der krzlichen Upfronts der groen US-Sender aufzulsen: Wie es aussieht, hat sich sowohl bei "Reaper" als auch bei "My Name is Earl" die anfngliche Hoffnung auf eine Fortsetzung trotz Absetzung (nmlich bei anderen Sendern) zerschlagen. Somit enden beide Serien mit einem fiesen Cliffhanger (der im Falle von "Reaper" immerhin in Form eines Comics aufgelst werden soll) ...