Nunja, Besteuerung ist immerhin noch ein bißchen besser als komplettes Verbot. Nur frage ich mich, wie das konkret funktionieren sollte? Beim Lesen der Überschrift dachte ich, sie wollen eine Steuer auf alle Filme oder Spiele ohne Jugendfreigabe erheben oder sowas (und angesichts der deutschen Wucherpreise für diese Medien wären zwei Euro mehr oder weniger doch auch fast schon egal ...). Aber in dem Artikel ist ja eindeutig die Rede von "Gewaltdarstellungen im Internet". Was ist damit gemeint? Online-Games?
Denn die meisten Gewaltdarstellungen im Internet sind doch sowieso kostenlos, oder nicht?

Davon abgesehen, dem zweiten Abschnitt des Artikels kann ich nur zustimmen. Besser gesagt, ich fordere das sowieso schon lange (wobei der Schwerpunkt auf Unternehmenskultur diskutabel wäre). Würden die Menschen schon in der Schule lernen, wie man mit Geld umgeht, dann würden sie sich später beispielsweise nicht blind in die Hände von Bankberatern oder Versicherungsvertretern begeben müssen, sondern hätten selbst zumindest eine rudimentäre Ahnung von der Materie, die sie vor allzu großer Geldverschwendung bewahren würde. Mal ganz abgesehen davon, daß die Menschen dann nicht mehr auf ALLE populistischen Milchmädchenrechnungen gewisser politischer Parteien reinfallen würden ...

Wäre jedenfalls ein sinnvolleres und lebensnäheres Schulfach als so manches existierende.

Last edited by Ralf; 08/07/09 10:26 AM.