Gestern gab es brigens wieder mal ein wunderbares Beispiel dafr zu bestaunen, warum ich Kinofilmen so selten weniger als 5 Punkte gebe: "Dragon Storm - Die Drachenjger".
Normalerweise schaue ich solche TV-Billig-Produktionen natrlich gar nicht erst an, aber als Fantasy-Fan hat man ja leider immer noch nicht wirklich viel Auswahl und greift dabei in seiner Verzweiflung auf alles zurck, was man kriegen kann - selbst wenn es der grte Schrott ist. wink

Okay, "Dragon Storm" ist nicht so schlecht wie "Highlander 5" - aber immer noch schlecht genug:
Die dmmliche Story fngt ganz schwach an, lt dafr aber anschlieend stark nach. Die Klischee-Charaktere langweilen, die Computer- und sonstigen Effekte sind mies, John Rhys-Davies bestndiges Overacting lt einen wieder mal daran zweifeln, ob das wirklich der gleiche Kerl ist, der in diversen "Indiana Jones"-, "James Bond"- und "Herr der Ringe"-Filmen durchaus berzeugend mitwirkte und die Dialoge ... nun, formulieren wir es so: Gleich als nchstes werde ich bei der IMDB nachschauen, wer fr das Drehbuch dieses Machwerks verantwortlich zeichnet. Diesen Namen werde ich mir dann notieren und sollte ich jemals wieder auf einen Film stoen, an dem dieser "Autor" beteiligt ist, werde ich laut schreiend wegrennen!

Aber immerhin, im Gegensatz zu "Highlander 5" ist hier eben doch nicht alles schlecht. Drei Dinge sind zumindest einigermaen akzeptabel geraten:
1. Die Musik ist zwar klischeehaft und uninspiriert, aber dennoch ganz nett.
2. Die Darstellerriege (abgesehen von Rhys-Davies) ist zwar fast vllig unbekannt und daran wird sich vermutlich auch niemals etwas ndern - aber immerhin strengen sie sich sichtlich an.
3. Die Drachen sind (vergleichsweise) ordentlich animiert und auch recht ansehnlich designed.

Achja, und eine Darstellerin ist richtig hbsch ... wink

Fazit: 2,5 Punkte.

Sollte jemand mein Urteil berprfen wollen (warum auch immer): Tele5 wiederholt den Film heute Nacht, glaube ich. Viel Spa damit. grin

Edit: Wie mir IMDB sagt, ist die erwhnte hbsche Darstellerin sogar mal Playboy-Playmate gewesen. Immerhin, jetzt kann John Rhys-Davies von sich behaupten, da er in diesem Film von einem Playboy-Bunny an die Wand gespielt wird. Ist doch auch was. badsmile

Last edited by Ralf; 29/07/09 06:00 PM.