Kabel1 entwickelt sich zunehmend zum Resteverwerter fr gescheiterte Pro7-Serien:

Nachdem ja in den vergangenen Jahren bereits vereinzelt Serien wie "Without a Trace" und "Cold Case" zu Kabel1 gewechselt sind, gibt es in der neuen TV-Saison gleich einen ganzen Sto an neuen Serien fr Kabel1: "24", "Lost", "Jericho" und "Terminator". Einige neue Serien wie "Castle" (mit Nathan Fillion aus "Firefly") werden sogar direkt an Kabel1 abgegeben.
Nun, mir solls recht sein. Bei Kabel1 ist die Absetzungsgefahr immerhin geringer als bei Pro7.
Allerdings frage ich mich schon, wie Pro7 diese Lcken schlieen will - mit noch mehr Casting-Shows, eigenproduzierter "Comedy" und Reality-Soaps (die inzwischen eigentlich auch nur noch selten gut laufen)?

Naja, ihr Problem, nicht meins. smile

Obwohl, irgendwie doch, denn gestern wurde bekanntgegeben, da die neue Serie "Chuck", die in den USA bereits Kultstatus erreicht hat und bei Pro7 eigentlich fr den Mystery-Montag eingeplant war, ab Ende August am Samstag nachmittag versendet wird. Heit also: Hohe Schnittgefahr und noch hhere Absetzungsgefahr. Ich erinnere nur an "Doctor Who" letztes Jahr ...
Aber vielleicht sollte ich bei "Chuck" sowieso gleich auf die DVDs zurckgreifen - die erste Staffel kostet bei amazon.co.uk nur gut 10 Pfund und die deutsche Synchro soll nicht so doll sein (in der Schweiz luft die Serie bereits).