Wenn jemand im Internet mehrfach (! dem kommt mMn durchaus Bedeutung zu!) bsartig herumpbelt und sich vollkommen daneben benimmt, dann ist er zumindest in diesem Bereich mMn "nicht gut erzogen". Mag sein, dass er sich auerhalb des Internets hflich und korrekt verhlt, aber inzwischen hat das Internet eine STellenwert eingenommen, dass das dortige Verhalten durchaus als Teil der "Erziehung" verstanden werden kann. Auf die Intelligenz wage ich nicht zu schlieen, aber wer Fehlverhalten an den Tag legt, hat in meinen Augen durchaus Defizite in seinen Umgangsformen, sprich, ist "mangelhaft erzogen".

Ein gut erzogener Mensch wei sich eben nicht nur zu benehmen, wenn er seinem gegenber auf Augenhhe gegenbersitzt, sondern auch, wenn er sich in scheinbarer Anonymitt befindet.