Originally Posted by Ralf
Gestern ist mein Vertrauen in die Urteilskraft der Kinozuschauer erheblich erschttert worden: Wie zum Teufel kann es nur sein, da ein so albernes Kinderfilmchen wie "Transformers" weltweit $500 Mio. eingespielt hat?

Da kann ich mich nur selbst zitieren aus dem Kino-Thread:

http://www.larian.com/forums/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=8876#Post8876

Quote
Ich habe den Film gestern gesehen - leider nicht im Kino - und bin zwar hnlich begeistert wie Pat, aber nicht ganz so euphorisch, da ich 10 Punkte vergeben wrde. grin
Zuerst einmal ist es tatschlich so, da der Film stellenweise wirklich witzig ist. Grtenteils nimmt er sich selbst nicht ganz so ernst und die Dialoge lassen einen oft schmunzeln. Sicherlich kommen dann andere Passagen, in denen z.B. insb. Optimus Prime etwas zu pathetisch wird, aber das hlt sich in Grenzen.
Die Story ist bei solch einem Film eher nebenschlich, allerdings sind doch einige Sachen vorhanden, die selbst fr einen SciFi-Blockbuster ohne viel Tiefgang logisch kaum nachvollziehbar sind. Normalerweise heit es darauf "In so einem Film ist das egal!", aber das denke ich nicht. Die Story und Handlung knnen schlecht sein, kein Problem, aber wenn das Gezeigte unlogisch im Rahmen des Filmes wird, finde ich es nicht gut.
Grtes Beispiel:
Warum soll Sam am Ende den Cube auf das Dach zum Hubschrauber bringen? 1. Macht es keinen Sinn, weil die Hubschrauber auch nicht sicherer vor den Decepticons sind als die Leute am Boden. 2. wre einer der Autobots schneller und einfacher auf dem Dach.


Macht aber nix... man kann es verschmerzen. laugh
Zwei weitere Highlights des Films sind die beiden Damen. [Linked Image] Rachel Taylor als junge Wissenschaftlerin hat keine riesige und vor allem realistische Rolle, aber naja... sie sieht wenigstens gut dabei aus. wink
Und Megan Fox als Sams Freundin wider Willen... die Rolle ist grer, sie spielt sie nicht immer sehr berzeugend, aber sie sieht umwerfend gut aus. grin

Die Special Effects stehen den Damen in nichts nach... einfach fantastisch, manchmal sogar etwas zu viel des Guten! exclamation Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, da der Goldene Kompa bessere Effekte zu bieten hat und daher den Oscar verdient.

Alles in allem dachte ich, da TRANSFORMERS eher eine langweilige Materialschlacht werden wrde... ich wurde sehr positiv berrascht und vor allem blendend unterhalten. Dafr gibt es verdiente 8 Punkte von mir fr perfektes Popcorn-Kino! up

P.S: Shia LaBeouf hat mich als etwas trotteliger, nervser und am Ende tapferer junger Mann wider Erwarten ebenfalls berzeugt. Die Rolle hatte zwar durchaus auch Nerviges, aber seine Sache hat er gut gemacht. D.h. fr Indy4 sehe ich in dem Punkt nicht mehr schwarz. smile


Also quasi ein Guilty Pleasure, das vor allem in HD richtig geil rberkommt. Der 2. Teil hingegen ist eine herbe Enttuschung... dazu habe ich hier glaube ich gar nichts geschrieben, daher zitiere ich mich von woanders:

Quote
[...]

Und zwar leidet der Film meiner Meinung nach am selben Problem wie auch Terminator 4 - der Beliebigkeit des Settings. Im ersten Teil war die Welt relativ normal, die Transformers waren auergewhnlich, sie waren etwas Besonderes. Die Kmpfe mit und gegen sie waren beinahe episch, immer dramatisch und stets hammerhart.
Im zweiten Teil sinds halt paar Roboter, die mit der Armee zusammenarbeiten... oder halt paar bse Roboter, die auf Rache sinnen... dazu noch der ganze bldsinnige Kram mit der Energiequelle usw. Die Kmpfe sind auch hier teilweise zu hektisch und unbersichtlich... man ist oft viel zu nah dran, um berhaupt einen Eindruck von der Gre und Kraft der Transformers zu erhalten.

Ich wei nicht, wie ich bewerten soll. Den fest eingeplanten Megan Fox Bonus gibt es nicht - da sie mir nicht so toll gefallen hat und man viel zu offensichtlich mit ihrer mittlerweile erlangten Berhmtheit als Sexsymbol spielt. Der Humor verdient auch keinen Bonus, dabei war er im ersten Teil richtig gut dosiert. Die Action ist nicht berwltigend, man schaut sich das halt alles an und schaut dann und wann auf die Uhr. Story und Charaktere sind natrlich kaum der Rede wert. Logikschwchen sind unberschaubar viele vorhanden.

Alles in allem: Mige 3 Punkte.


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"