Gewisse drachische Gemeinsamkeiten sind anscheinend vorhanden, ja wink

An Traszas Pauschalisierungen finde ich bedenklich, dass zu wenig zwischen Entscheidungen von Regierungen und den einzelnen Menschen unterschieden wird. Irgendwelche, noch dazu historische, Entscheidungen irgendwelcher Staatsoberhäupter erlauben meiner Meinung nach nur sehr bedingt Rückschlüsse auf heutige Bewohner eines Landes. Aus den Gräueln der Naziherrschaft kann man nicht einfach ableiten, dass "die Deutschen" heutzutage schlechte Menschen wären.

In der Geschichte jedes Landes gibt es dunkle Flecke, und auch bei Japan sollte man da nicht nur an die Treue der Samurai denken. In den japanisch besetzten Gebieten auf dem asiatischen Festland wurden zeitgleich zur Nazi-Diktatur zum Beispiel schlimmste Verbrechen verübt (siehe etwa Einheit 731), und den Opfern wird es ziemlich egal gewesen sein, ob die Japaner "das Ganze" im Auge hatten, nämlich die Vorherrschaft ihres Landes in der Region, oder ob wirtschaftliche Interessen dahintersteckten.