Originally Posted by Patarival
Ich hatte meine Zahlen vom Bundesamt fr Statistik. Ich dachte, die mssten wohl stimmen.


Sie beziehen sich vermutlich nur auf Personen mit schweizerischer Staatsangehrigkeit und bercksichtigen nicht, dass ber ein Fnftel der Wohnbevlkerung eine auslndische Staatsangehrigkeit hat.

Originally Posted by Trasza
Ich finde die Reaktionen sowohl in den Medien als auch hier zum Teil sehr heftig.


Was sicher nicht daran liegt, dass in der Schweiz jetzt erst einmal auf den Bau von drei oder vier Minaretten verzichtet werden muss, sondern daran, dass damit eine Ungleichbehandlung von Glaubensgruppen eingefhrt wird. Wenn man es hier zulsst, dass einem Teil der Bevlkerung gleiche Rechte verwehrt werden, was kommt dann als Nchstes? Mit dem Argument, dass Glaubensgruppen ja auch im Minarettstreit schon ungleich behandelt wurden, knnte man den Neubau von Synagogen verbieten oder alle religisen Symbole auer Kreuzen oder, oder, oder ...

Selbst wenn man den Anlass fr nicht besonders wichtig oder "keine groe Sache" hlt, ist es meiner Meinung nach nicht hinzunehmen, dass ein so wichtiger Grundsatz wie die Gleichheit auf eine so willkrliche Weise verletzt wird. Und solange man selbst nicht betroffen ist, sagt es sich immer leicht, dass etwas nicht so wichtig sei. Wenn ich glubiger Moslem in der Schweiz wre, wrde ich mich durch diese Abstimmung vielleicht auch als Brger zweiter Klasse eingestuft fhlen.

Originally Posted by Trasza
Wann die letzte Kirche in Europa gebaut wurde, konnte mir im brigen auch noch niemand beantworten. Soweit ich weiss ist es teilweise ehe so, dass die Kirchen umfunktioniert werden. Also ist die Aussage "Wir bauen ja auch Kirchen" mehr als fadenscheinig.


In zwei Stadtteilen meines ehemaligen Wohnorts z.B. sind in den letzten vier oder fnf Jahren neue evangelische Kirchen gebaut worden. Der eine war frher ein katholisches Dorf, in dem es einfach keine evangelische Kirche gab, in das aber mit der Zeit immer mehr Evangelische gezogen waren, und in dem anderen wurden zwei kirchliche Bauten abgerissen, um einen greren Bau (Kirche mit Gemeindezentrum) errichten zu knnen. Natrlich wurde auch gleich fr Glocken gesammelt ...

Originally Posted by Trasza
Nuunja... da liegt vielleicht auch ein Problem. Whrend die katholische Kirche im Staat nichts mehr zu melden hat (Ein paar Einflsse wrden allerdings vielleicht gar nicht schaden...) ist der Islam immer noch sehr eng mit der Regierung verbunden. Oder wie erklrt man sich dass islamische Lnder zu einem Boykott von Schweizer Waren aufrufen.


Die christlichen Kirchen haben trotz offizieller Trennung von Kirche und Staat immer noch zu viel Einfluss, zumindest in Deutschland. Wo auch immer irgendein Gremium gebildet oder ber Entscheidungen diskutiert wird, kannst du dir ziemlich sicher sein, dass man von jeder Kirche einen Vertreter reinsetzt/einldt. Das finde ich unangebracht, vllig unabhngig davon, wie viel Einfluss irgendwelche anderen Glaubensgemeinschaften in irgendwelchen anderen Lndern haben. Diese Kirchenvertreter sind in der Regel nicht durch Wahlen legitimiert und nehmen eine Interessenvertretung wahr, zu der sie durch die Kirchenmitglieder berhaupt nicht ermchtigt wurden. Abgesehen davon gibt es genug andere gesellschaftliche Gruppen, die in solchen Gremien oder bei solchen Diskussionen auch nicht bercksichtigt werden.