Eine zustzliche Steuer fr Kirchenmitglieder oder eine Lenkung hin zu mehr Kirchenaustritten wren eher verstndlich, weil dem Staat durch die Absetzbarkeit der Kirchensteuer effektiv ein Teil der Einkommensteuer von Kirchenmitgliedern entgeht - sie tragen also weniger als Nicht-Kirchenmitglieder zur Finanzierung ffentlicher Aufgaben bei. Und die Kirchensteuer fliet zu einem groen Teil in die Gehlter der Pfarrer und sonstiger kirchlicher Bediensteter, nicht in soziale Zwecke.

Natrlich kann man es auch so sehen, dass die ganzen Kirchenbediensteten auf der Strae stnden, wenn es die Kirchensteuer nicht gbe, und dass sie somit doch einem sozialen Zweck dient. Schade nur, dass bei diesem und hnlichen Vorsten nie so argumentiert wird wink