Zur Erinnerung - morgen abend gehts los:

Originally Posted by Ralf
Unfassbar! Eine der nach allgemeiner Einschtzung besten amerikanischen Serien der letzten Jahre schafft es ins deutsche Free-TV: "In Treatment" mit Gabriel Byrne. Dabei wre ich JEDE WETTE eingegangen, da dieses extrem ungewhnliche, in den USA vom Pay-TV-Sender HBO produzierte Konzept NIEMALS den Weg ins deutsche Free-TV finden wrde.
Denn in "In Treatment", brigens der Adaption einer israelischen Erfolgsserie, verkrpert Hollywood-Star Byrne den Psychiater Dr. Weston. Das Besondere daran: HBO hat die Serie werktglich ausgestrahlt und an jedem Werktag hat Weston einen bestimmten Patienten (gespielt u.a. von Melissa George und "Club der toten Dichter"-Alumni Josh Charles), am Freitag ist er selbst Patient bei einer Kollegin (gespielt von Dianne Wiest). Aufgrund dieses Konzepts umfat die 1. Staffel auch stolze 43 (allerdings nur halbstndige, also wie bei Comedy-Serien) Episoden.
Dadurch haben logischerweise alle fnf "Storylines" gengend Raum zur Entfaltung und den haben, nach allem, was man liest, die Autoren auch voll und in hoher Qualitt ausgenutzt. smile

Wie gesagt: Ich htte nie gedacht, da sowas den Weg ins Free-TV finden wrde und warte deshalb schon seit lngerem auf eine DVD-Verffentlichung in Grobritannien. Und wer ist es, der mich so berrascht: 3SAT! Wenig berraschend hlt sich der Sender allerdings nicht an den US-Rhythmus. Stattdessen werden ab 15. Februar zwei Wochen lang jeweils werktags ZWEI Folgen um 21.00 Uhr gezeigt, ab 3. Mrz gibt es dann nur noch mittwochs je zwei Folgen. Damit zieht sich die zweite Staffelhlfte natrlich ziemlich in die Lnge, aber hey: Ich will mich nicht beschweren. Im Gegenteil: Danke, 3SAT! Marcel Reich-Ranicki hatte halt doch Recht! grin