Wow, das war ja wirklich mal ein spektakulres Finale einer hervorragenden 2. Staffel von "Fringe" (trotz der zu vorhersehbaren Vertauschungsaktion am Ende) - und endlich hatte auch Leonard Nimoy mal nicht nur einen Mini-Auftritt! up
Umso trauriger natrlich, da Nimoy zwischenzeitlich seinen weitgehenden Rcktritt von der Schauspielerei bekanntgegeben hat. Aber wer wei, vielleicht lt er sich ja noch mal zu einem Auftritt berreden. smile

berhaupt ist es erstaunlich, wie gut sich "Fringe" in diesen zwei Staffeln entwickelt hat. Ich mochte ja bereits den Beginn mit den zahlreichen (zumindest scheinbaren) Fall-der-Woche-Episoden (im Nachhinein betrachtet zeigt sich natrlich, da die Macher der Serie sehr wohl schon zu diesem Zeitpunkt die durchlaufende Handlung konsequent verfolgt haben), aber die spteren Entwicklungen sind so richtig klasse. Und da "Fringe" ja hufig mit "Akte X" verglichen wird: Was ebenjene durchlaufende Handlung betrifft, finde ich die Paralleluniversums-Thematik von "Fringe" sogar deutlich interessanter als die Alienverschwrungs-Story bei "Akte X".

Schn, da der produzierende Sender FOX in den USA trotz eher magerer (aber dafr immerhin sehr konstanter) Quoten an dem Format festzuhalten scheint - da ist nmlich noch jede Menge Potential enthalten!

P.S.: Dafr werde ich nie verstehen, wie ein TV-Format wie "Bauer sucht Frau" in Deutschland acht Millionen Zuschauer erreichen kann ... down