Quote
Dazu gibt es keinen Beweis eines Kontaktes und er wird in der Storyline nicht erwhnt.Htte er stattgefunden ,htte er auch irgendwann erwhnt werden mssen,sonst ist die Geschichte schlecht erzhlt.

schlecht erzhlt wrde ich nichts sagen, denn ich finde gerade dadurch, dass die Geschichte damit diese 2 mglichkeiten offen lsst ist is besonders interessant erzhlt. wrde der kontakt in der storyline erwhnt werden(vorrausgesetzt Maekk's Theorie ist wahr), wre ja nichts mehr offen und niemand knnte diese beraus interessante diskussion hier fhren. Abgesehen davon, macht das auch noch die Entscheidung ob man Lovis nun befreit oder fr immer gefangen lsst viel interessanter, und auf keinen fall zu eindeutig.

Quote
Interessanterweise lgt Lovis, was den Grund seiner Bestrafun betrifft den Drachenritter skruppelos an. Sollte ein geluteter Lovis nicht aufrecht zu seinen Untaten stehen und auf die Vergebung des Drachenritter, stellvertretend fr Maxos, hoffen? Meine Entscheidung htte ein aufrechter Lord lovis auf jeden Fall wesentlich positiver beeinflusst.



also ich muss sagen, dass ich alles im allem Maekk's theorie zustimmen, muss und damit ist die Entscheidung die ich nachher treffen werde wenn ich D2EG als Waldlufer weiterspiele eindeutig das zerschmettern des Seelensteines. Ohne Seelenstein auch keine Erlsung, denn: (um seine seele vom seelenstein loszusagen muss die betreffende Seele absolut als einziger Besitzer des steins dastehen, das ist meine Theorie.
Der erste besitzer war Maxos, dann ist der besitz unglcklicherweise auf Amdusias bergegangen.
der stein hat nur einen besitzter sobald der stirbt gilt die Regel: "Wer's findet, dem gehrts"
(z.b. wir tten Amdusias und finden den Seelenstein in seiner Truhe, welcher somit in unserem Besitz ist)
Es sei denn der Seelenstein wird vererbt oder verschenkt an eine andere Person.
(z.b. wir den seelenstein in unserem Besitz schenken wir Lovis, womit wir die Besitzrechte verlieren, und Lovis diese erhlt ) - ist brigen das prinzip aus Harry Potter mit dem "unbesiegbaren Zauberstab" einem der 3 Heiligtmer des Todes.

Quote
Naja jetzt will ich mich auch mal zu wort melden. ich glaun definitiv nicht, dass ygerna nur 17 ider 18 ist. sie ist 1. die neffin von einem gr0en schwarzen zauberer und sie ise verfgt pber viel erfahrung und wissen.z.b. sie kennt bellegar, lovis und talana also glaub ich kaum dass sie nur ein 17-jhriges ,del ist, das fr den herrn des bsen schwrmt sondern eine erfahrene, brutale, intrigante frau mitguter(bzw.schlechter Herkunft) mit groer Macht und Einfallsreichtum.
sie ist auf keinen fall siebzehn oder 18 denn sie war auf jeden fall schon jugendlich zu ihrer Hinrichtung und diese ist bereits einige Jahre her nur ihr krper ist nicht gealtert weswegen sie so aussieht wie 17



Last edited by Alphard23; 22/01/11 05:38 PM.

Unterm ganzem Firnament, man keinen greren Narren kennt...

Was ist das nur fr eine Beschreibung? Ich htte "Der alte Narr, der schon als Knabe Senil war" gewhlt.