In der Nacht von Freitag auf Samstag um 1.20 Uhr beginnt beim ZDF die humorvolle britische Gaunerserie "Hustle - Unehrlich whrt am lngsten", die an Filme wie "Oceans Eleven" erinnert und wohl auch eine wichtige Inspirationsquelle fr die US-Serie "Leverage" war. "Hustle" wird in Grobritannien nchstes Jahr mit Ablauf der achten Staffel beendet, wobei jede Staffel jedoch nur sechs Folgen umfat.

Eigentlich sollte die (bereits seit 2009 bei ZDFNeo gezeigte) Serie also Pflichtprogramm sein, gbe es da nicht das typische BBC-Problem: Die internationale Fassung ist um etwa 5 Minuten je Folge geschnitten! Eigentlich sollte man also lieber auf die ungeschnittenen britischen DVDs zurckgreifen ... aber wenn ich mir so den Stapel ungesehener DVDs bei mir zu Hause anschaue, ist das fr mich vielleicht doch nicht die beste Idee.
Zudem mu ich ehrlich sagen, da - so rgerlich die Krzungen sind - "Life on Mars" und "Spooks" auch in der gekrzten (und synchronisierten) Fassung sehr, sehr gut sind. Letztlich ist es also wohl ein Luxusproblem, und wenn man sich selbst berreden will, kann man sogar noch argumentieren, da die Schnitte schlielich vom produzierenden Sender selbst stammen und somit irgendwie halbwegs legitimiert sind (im Gegensatz zu Schnitten von deutschen Sendern aus Jugendschutz- oder Werbezeitgrnden) ... wink