Fr heute Abend gibt es einige interessante TV-Tips:

1. Serienfans freuen sich darber, da um 21.15 Uhr bei VOX die 10. und letzte Staffel von "Criminal Intent" startet, in der nach einjhriger Pause die Originaldarsteller Vincent dOnofrio und Kathryn Erbe zurckkehren, dazu stt Julia Ormond zur Besetzung. Jeff Goldblum ist dagegen ausgestiegen.

2. Passend zu Halloween hat arte kurz nach Mitternacht ein echtes Schmankerl anzubieten: Die Free-TV-Premiere des (relativ) modernen Genreklassikers "DellaMorte DellAmore" (auch als "Cemetary Man" bekannt) aus dem Jahr 1994. Die Grundstory des Films von Michele Soavi klingt sehr generisch: Friedhofswchter Francesco DellaMorte (Rupert Everett) und sein grobschlchtiger Gehilfe befreien den Friedhof des Nachts regelmig von aus ihren Grbern gestiegenen Untoten, als er sich in die bildschne Witwe (Anna Falchi) eines frisch Verstorbenen verliebt ...
Doch im Gegensatz zu vielen anderen Genrevertretern hat der sehr schwarzhumorige, nicht selten satirische "DellaMorte DellAmore" nicht nur Splatter- und andere Ekelszenen zu bieten (davon allerdings durchaus reichlich wink ), sondern entwickelt sich im Storyverlauf zunehmend zu einem surrealistischen Kinortsel der Marke David Lynch (z.B. "Mulholland Drive" oder "Lost Highway"), das auch und gerade mit seinem Ende jede Menge Interpretationsspielraum lt. Es spricht wohl auch fr sich, da kein geringerer als Regisseur Martin Scorsese den Film als eine der besten italienischen Produktionen der 1990er Jahre lobt. smile
Dennoch natrlich ein Film weit abseits des Mainstreams!

3. Bereits um 20.15 Uhr zeigt Das Vierte wieder mal einen meiner Lieblings-Italo-Western: "Der Tod ritt dienstags" von Tonino Valerii. Zwar ist der Film ziemlich "low-budget", was man ihm auch hin und wieder ansieht (z.B. gibt es nur wenige Statisten im Hintergrund, weshalb die Szenerie mitunter ungewhnlich leblos wirkt), aber dafr hat er andere Strken. Es geht um den jungen Halbwaisen Scott Mary (Giuliano Gemma), der in der kleinen Westernstadt, in der er geboren wurde, nur widerwillig geduldet, aber wie Dreck behandelt wird. Eines Tages durchquert der alternde Revolverheld Frank Talby (Lee van Cleef aus Sergio Leones "Fr ein paar Dollar mehr" und "Zwei glorreiche Halunken") die Stadt und nimmt Scott unter seine Fittiche, als er weiterreist. Als sie spter in die Stadt zurckkehren, will sich Scott dafr rchen, wie er von den Einwohnern zeit seines Lebens behandelt wurde ...
Diese Handlung bietet den beiden Hauptdarstellern viel Raum, um eine beeindruckende Leistung zu zeigen, da ihre Figuren eine starke Charakterentwicklung durchlaufen. Streng genommen sogar eine zu starke und deshalb nicht unbedingt hundertprozentig glaubwrdige, aber der Dramatik, der Emotionalitt und der Spannung des Films schadet das nicht wirklich.
Auerdem ist "Der Tod ritt dienstags" trotz des geringen Budgets sehr schn und stilsicher gefilmt und damit trotz der leicht bertriebenen Theatralik ein Musterbeispiel fr einen gelungenen Italo-Western (man merkt einfach, da Regisseur Valerii zu Beginn seiner Karriere als Assistent von Sergio Leone lernte).
Da der Film eine FSK16-Freigabe hat, drfte die Abendausstrahlung leicht geschnitten sein, aber um 3.00 Uhr nachts gibt es eine voraussichtlich ungeschnittene Wiederholung. smile

4. Ebenfalls um 20.15 Uhr zeigt das ZDF als TV-Premiere den 45 Minuten lngeren Directors Cut von "John Rabe" mit Ulrich Tukur als deutschem Geschftsmann, der kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges in China zahllose Menschen vor einem Massaker der japanischen Invasoren bewahrte. "John Rabe" war der deutsche OSCAR-Beitrag 2009 (brachte es allerdings trotz guter Kritiken nicht zu einer Nominierung) und kann mit Tukur, Steve Buscemi, Daniel Brhl und anderen eine gute Besetzung aufweisen.