Ich hab mir House of Cards brigens jetzt dann doch komplett angeschaut - und finde diese erste Staffel schon mal hervorragend. Kevin Spacey ist einfach ein herzallerliebstes Arschloch und Robin Wright als seine khle Ehefrau ist auch nicht viel besser. grin
Es gibt keinen einzigen Durchhnger ber die gesamte Staffel hinweg, wie ich finde, und wer auf politische Intrigen steht, kommt voll auf seine Kosten.


Einen deutlich schlechteren Eindruck hat bei mir die 3. Homeland-Staffel hinterlassen bisher (8. Folge). Waren die ersten beiden Staffeln noch grandios und vor allem superspannend, ist die dritte erstaunlich langweilig - und auch schon fast zu Ende, ohne da Hoffnung darauf besteht, da sich eine dramatisch Verbesserung einstellen knnte. Oder zumindest keine groe Hoffnung, denn das Ende der 8. Folge verheit zumindest etwas mehr Aufregung jetzt dann.
Vor allem zieht die Krankheit von Carrie nicht mehr so wirklich, finde ich. Das bewute Overacting von Claire Danes fngt nmlich an, ein bichen zu nerven. Auch storymig haben sie sich etwas berlegt, was wirklich absolut und total einfallslos ist (ohne da ich jetzt Staffel 2 oder gar 3 spoilern mchte).

Und ganz besonders schlimm: Die Familie und vor allem die Tochter von Brody, die bereits vorher schon sehr nervig waren, sind jetzt ganz besonders zum Kotzen. Meiner Meinung nach vllig berflssig in der Serie - auch wenn es an sich interessant sein sollte, die Auswirkungen von Brodys Taten auch auf sein Privatleben zu zeigen. Aber was sie daraus machen... und wie unglaublich enervierend seine Tochter drauf ist... ARGH!!!

Von daher finde ich die 3. Staffel bisher recht unterdurchschnittlich. Mal schauen, was die weiteren Folgen bringen.


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"