Erstmal eine Korrektur: Ich weiß nicht, wo gestern die 54% herkamen, die ich gehört hatte, aber tatsächlich haben sogar erschreckende 63% der Deutschtürken Erdogan gewählt - bei allerdings einer Wahlbeteiligung von unter 50% (in der Türkei: über 85%!). Interessant ist, daß es Länder gab, in denen das ganz anders lief, z.B. USA und Spanien; wobei dort aber natürlich auch deutlich weniger Türken leben als in Deutschland.

Grundsätzlich muß ich aber auch sagen, daß ich fast schon positiv überrascht bin, daß Erdogan bei allem, was er eingesetzt hat - allen voran der extrem einseitigen Medienberichterstattung in der Türkei - im eigenen Land nur ein 50:50-Ergebnis erreicht. Und umso ärgerlicher finde ich es eben, daß die Auslandstürken das letztlich entschieden haben (oder doch Wahlbetrug, aber ich schätze, in dem Fall wäre es deutlicher ausgegangen).