Aha. Nich mal whlen darf er, der olle Trke - aber uns hier einen vom Pferd erzhlen, wie ? Erzhlen wir euch etwa, wie ihr in der Trkei mit euren Brgern umgehen sollt ?

<img src="/ubbthreads/images/graemlins/suspicion.gif" alt="" />

Moment.... Ja, doch - tun wir. Also vergiss das....

<img src="/ubbthreads/images/graemlins/think.gif" alt="" />

Nein, Spass beiseite - ich dachte, Du httest auch die deutsche Staatsbrgerschaft ? Ich meinte, mal vor lngerer Zeit darber was von Dir gelesen zu haben ?

Aber in dem Falle frage halt nicht diejenigen, die Du nicht whlen durftest, sondern diejenigen, die Du gewhlt httest, wenn Du httest whlen drfen. Meine Philosophie des ungltigen Stimmzettels teilst Du ja bekanntermaen leider nicht......

Ich habe im Laufe der letzten Zeit durchaus vernnftig klingende und sozial gerechte Konzepte von diversen Seiten in den Medien gehrt und gelesen. Allerdings von eher unbekannteren Persnlichkeiten. Und ich habe mir auch nicht die Mhe gemacht, mir nun irgendwelche Namen zu notieren, da diese Leute sowieso gegen die Wand reden mssen. Es waren sowohl Politiker wie auch konomen oder Professoren darunter. Der einzige Name, der mir einfllt und ein vernnftig klingendes und sozial gerechtes Konzept im Laufe einer Fernsehdiskussion dargelegt hat, war der des von Ralf so hoch geschtzten Herrn Lafontaine. Aber das ist sowieso der letzte verbliebene Sozialdemokrat in Deutschland.

Ist es da ein Wunder, das einigen Mitgliedern der SPD nun ein Parteiausschlussverfahren droht, weil sie eine neue Partei links von der SPD grnden wollen, die wirklich noch sozialdemokratische Werte vertritt ? Dabei behaupten bse Zungen doch, wer heutzutage links von der SPD stehen mchte, bruchte nur der FDP beizutreten......

<img src="/ubbthreads/images/graemlins/badsmile2.gif" alt="" />

Ich fr meinen Teil brauche mir auch keine konkreten Rezepte auszuknobeln um zu wissen, das die bestehenden Konzepte eine soziale Sauerei sondergleichen sind. Das sieht man selbst mit einem halb zugekniffenen Auge noch. Und ich bin mir ebenso sicher, das es fr diese absolut ungerechte Verteilung der Lasten einige Alternativen geben drfte, die den Damen und Herren Regierenden aber ihre private Altersvorsorge versauen knnten......