Ich wrde es schonmal begrssen, wenn man mir nicht immer das Wort im Munde herumdrehen wrde....

Ich sagte doch: Fr denjenigen, der eine Partei hat, in der er sich engagieren mchte ist das eine prima Sache. In einigen Parteien ist die Basis ja durchaus noch recht gesund - aber der Fisch stinkt vom Kopf aus, das es einem schlecht werden kann. Aber statt das die Basis diesen Kopf einfach abschneidet, fngt sie lieber an mitzustinken - sonst knnte man ja die nchste Wahl verlieren..... Sieh Dir doch beispielsweise nur mal diese von Elgi geposteten SPD-Statuten an. So werden Leute, die Kritik an den eigenen Reihen ben oder mit der Richtung, in die sich die Partei entwickelt, nicht zufrieden sind doch hbsch verklausuliert schon im Ansatz mundtot gemacht. Wir erinnern uns dabei gern auch an die Nazi-Sprche eines Herrn Mntefering ber "Abweichler" in der jngsten Vergangenheit.....

Darum sehe ich fr mich eben keine Partei, in der ich mich engagieren mchte. Zum einen msste das eine Partei sein, die wenigstens halbwegs meine Ansichten vertritt und zum anderen stelle ich ja dieses ganze "demokratische" Parteiensystem an sich schon in Frage - siehe oben. Das hat alles nix mit Demokratie zu tun, sondern ist ein absurdes Geschacher fr Macht um der Macht willen.

Ich verwehre mich nur dagegen, als Ungltigstimmer in eine Ecke gedrngt zu werden, so wie ihr das gerne immer tut. Ich persnlich sehe mein ungltige Stimme als wesentlich wertvoller, als die Stimmen der Millionen von Idioten, die bei der nchsten Wahl mal wieder fr Partei XYZ stimmen, weil sie das schliesslich schon immer so getan haben, und ihr Vater und Grossvater vor ihnen und weil ja sowieso die Nachbarn auch alle fr Partei XYZ stimmen.

Oder als die Stimmen der Idioten, die zwar von der kleinen Partei ABC begeistert sind - aber da sie dieser Partei sowieso keine Chancen einrumen, eben lieber fr eine der grossen "Volks"-Pateien stimmen. Klar, so kann Demokratie nicht funktionieren.

Und am allerliebsten sind mir die Penner, die am Wahltag am Baggersee grillen gehen und mir hinterher erzhlen, das meine ungltige Stimme doch sowieso Schwachsinn ist.

Sicher, da kann man sich schn hinstellen und sagen "was willst Du eigentlich, Du engagierst Dich ja nicht mal in einer Partei." Aber ich brauche mit einem solchen Argument auch mein Gewissen nicht zu beruhigen, welches sich im Grunde darber klar ist, das mein Engagement nicht mal einen Funken was fr die Demokratie tut, sondern lediglich dabei hilft, dieses marode System noch weiter zu sttzen.

Aber ok, klink Dich aus. Augen zu und durch. Was soll man sich denn auch darber aufregen, alleine kann man ja sowieso nix ndern - also geht man demnchst wieder mal die Einen oder die Anderen whlen. Oder man engagiert sich in einer Partei, um schn brav die Schnauze zu halten, wenn die da oben mal wieder Scheisse verzapfen, damit man sich selbst seine parteipolitische Karriere nicht versaut.....